Neues vom Bauernhof - Tipps für Ihren Urlaub in Südtirol

31.01.2018

Heiße Tassen zur kalten Jahreszeit - Wintergenuss in Südtirol

Wer genießt sie nicht, die heiße Tasse Tee? Wenns’s draußen kalt und ungemütlich ist, gesellt sich die Tasse Tee in die Mitte der gemütlichen Runde in der warmen Stube. Die Naturkraft der Alpen sitzt in der heißen Tasse Tee, sie wärmt - stärkt - entspann
Viele Südtiroler Bäuerinnen pflegen und hegen ihren Kräutergarten wie ein Schatz. Nicht umsonst, die Energie die in den Kräutergarten hineingesteckt wird, kommt um ein vielfaches mit wertvollen Kräutern zurück. Die Erntezeit erstreckt sich von den ersten Frühlingsboten bis in den späten Herbst und kurz vor Kälte und Schnee die Erde ruhen lässt, sammelt man noch die letzten Kräuterwurzeln.

Alles kommt aus der Natur, unser Leben wir von den Naturkräften getakt. Das Leben am Südtiroler Bauernhof verbindet den Mensch mit der Natur besonders eng. Der natürliche Kreislauf der Jahreszeiten, das Wetter, die natürlichen Reserven Wasser, Luft, Sonne und Boden bestimmen unsere Arbeit und geben den Lebensrythmus vor. Daraus entsteht ein besonderes Naturverständnis das von Achtsamkeit und Nachhaltigkeit geprägt ist, dies wiederum öffnet besondere Möglichkeiten, für einen natürlichen Lebensstil zum Wohle der Gesundheit.

Der Winter ist dem Element Erde zugeordnet, alles Leben zieht sich zurück in die Erde. Im Winter stellen sich Menschen, Tiere und Pflanzen auf eine ruhigere, karge Jahreszeit ein. Die langen Nächte laden zu mehr Schlaf ein, die Tiere machen sogar Winterschlaf. Schlaf bedeutet Erholung und auftanken von verbrauchter Energie. Eine schöne Winterlandschaft mit weißen Pulverschnee wirkt beruhigend. Die vielen Bräuche im Winter bringen Licht, Farben und Gerüche ins Haus. Es ist die Zeit der Kerzen, der immergrünen Pflanzen, wie Adventskranz, Christbaum das Symbol für Leben.

Wer den Winter genießt gibt dem Körper, Geist und Seele neue Kraft. Im Winter ist die Kraft der Kräuter in den Wurzel gespeichert, unterirdische Pflanzenteile haben jetzt ihre beste Qualität diese Energie hilft uns gesund durch den Winter zu kommen.
Die Vielfalt in der die Kräuter zum Einsatz kommen ist groß, ob als Tee, Tinkturen, Schnaps, Bäder oder Aufgüsse die typischen Winterkräuter kommen überall zum Einsatz.
Täglich eine Tasse Wintertee aus Fichtenspitzen, Lungenkrautblüten, Ringelblumenblütenblättern und Goldmelissenblüten schützt und wärmt . Entspannung bringt ein heißes Bad mit Latschenöl oder Zirbelkiefer.
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK